Atemhaut

 

Roman 

Iris Blauensteiner 

 

2022

160 Seiten,  Format 12 x 20 cm 

Hardcover mit Schutzumschlag

Kremayr & Scheriau 

ISBN 978-3-218-01279-9 

 

Mit einem Soundtrack von Rojin Sharafi

 

AUSZEICHNUNGEN: Startstipendium für Literatur des Bundesministeriums für Kunst und Kultur 2021 /  Franz-Edelmaier-Residenz für Literatur und Menschenrechte, Meran 2020 / Aufenthaltsstipendium der Österreichischen Gesellschaft für Literatur im Casa Litterarum in Paliano 2018 / Aufenthaltsstipendium im Literarischen Colloquium Berlin 2017

 

 

 

 Was ist der Mensch noch wert, wenn Maschinen seine Arbeit übernehmen? Kurz vor der Jahrtausendwende wird Edin unerwartet gekündigt und ein multisensorischer Trip durch imaginäre Welten beginnt. Wird er sich selbst im Hier und Jetzt wiederfinden? 

   

„Du siehst Verzweigungen, unzählige Pfade, die von dir wegführen, siehst, dass parallele Möglichkeiten in dir existieren.


Die Zukunft ist immer woanders.“ 

 

 

Edin bekommt keine Luft mehr. Nachdem er seinen Job in einem Logistikunternehmen verliert, landet er knallhart in der Orientierungslosigkeit. Vor seiner Freundin Vanessa schämt er sich aufgrund des Schicksalsschlags und flüchtet sich weiter und weiter in imaginäre Welten. Wie Granaten schlagen sich die Eindrücke seiner Gegenwart – die Jahrtausendwende steht kurz bevor – im Universum seiner Gefühle nieder und wecken Erinnerungen an Erlebnisse im Jugoslawienkrieg. Nur in Computerspielen ist Edin der Egoshooter-Held, der alles unter Kontrolle hat. Doch wird er auch im Alltag, der ihn wie eine lärmende Geräuschkulisse überrollt, das nächste Level erreichen?

Mit ihrem zweiten Roman „Atemhaut“, zu dem die Klangkünstlerin Rojin Sharafi den passenden Soundtrack komponiert hat, ist Iris Blauensteiner ein feinfühliges und zutiefst poetisches Porträt eines jungen Mannes gelungen, der seine Identität in einer Welt voller Automatisierungs- prozesse neu definieren muss. Was ist er als Mensch noch wert, wenn seine Leistung nicht mehr benötigt wird? 

 

Soundtrack: QR-Codes im Buch

Lesung mit Soundperformance möglich!

 

 

 

„Die Wiener Autorin und Filmemacherin Iris Blauensteiner besitzt die wunderbare literarische Fähigkeit, eine durchdringende, vibrierende Nahbarkeit zu schaffen zwischen der »echten« Welt und einer auf Papier entworfenen. Nach »Kopfzecke« (2016) folgt nun ihr zweiter Roman »Atemhaut«; seine Lungen sind prall gefüllt, sein Herz pocht in der Brust der Leserinnen und Leser. Und sein Beat hört so schnell nicht auf, zu schlagen.“ 

Rezension im Buchmagazin des Literaturhauses Wien - 10.3.2022

 

„Es wurde Zeit für diesen Roman, in dieser Intensität, mit dieser Sprache."

Buchkritik: Iris Blauensteiner und "Atemhaut" - Kurier, 12.3.2022

 

„Iris Blauensteiner entwirft eine modern-poetische Identitätssuche."

Interview: Multisensorisches Trippen durch mögliche Welten - Buchkultur. Das internationale Buchmagazin, 4.4.2022

 

„Der Wiener Autorin gelingt in ihrem zweiten Roman eine erschreckende Gegenwartsanalyse." 

Neuer Roman von Iris Blauensteiner: Einer nimmt sich selbst aus der Welt - Salzburger Nachrichten, 18.4.2022

 

„Die Filmemacherin und Autorin Iris Blauensteiner probiert sich gerne aus: mit Formen, Inhalten, in der Zusammenarbeit mit anderen Künstlern. Ihr neuestes Experiment ist sowohl poetisch, als auch akustisch – der Roman „Atemhaut".

Radio-Interview: Autorin Iris Blauensteiner. Ein Roman mit eigenem Soundtrack - Deutschlandfunk Kultur, "Lesart", 3.5.2022

 

„Atemhaut“ ist ein Roman, der nach dem Stellenwert der Arbeit in unserem Leben fragt, und vor allem ein Roman über Entfremdung und Sinnsuche, ein poetischer Entwicklungsroman und die hoffnungsvolle Geschichte eines Menschen, der sich aus eigener Kraft emanzipiert und sich selbst und seinem Leben eine neue Richtung gibt."

Ich hol mich hier raus. Buchrezension - FM4, 7.5.2022